... reichte es für das E-Team nicht für einen rundum erfolgreichen Saisonabschluss.

Am 04. April hatten die Dartisten Nermin, Helge, Basti, Chris, Gunther und Lukas das B-Team des Hannoverschen DSC zu Gast. Die zuvor begonnene Erfolgsminiserie des Heimteams sollte auf drei Siege hintereinander ausgebaut werden. Dies gelang leider nicht, denn am Ende nahm der DSC die Punkte mit. Das E-Team verlor 3 : 9 (18 : 30).

Als Fazit zur zurückliegenden Saison bleibt: Nach schwieriger Hinrunde, präsentierte sich das E-Team in der Rückrunde deutlich stärker und ambitionierter. Gerade gegen die vier Top-Teams der Kreisliga 3 gab es hervorragende Ergebnisse und manch unerwarteten Punktgewinn. Insofern darf der 7. Tabellenplatz am Ende durchaus positiv betrachtet werden.

Das E-Team hat hinten raus noch ordentlich Körner und vergoldet sich derzeit eine anfangs nicht sonderlich gute Saison. Am 27. April gab's ein schnörkelloses 8 : 4 (29 : 21) gegen das B-Team der Lehrter Steelbreaker's!

Die Dartists waren in minimaler Besetzung mit Nermin, Helge, Basti und Chris am Start. Die Doppel bildeten Nermin und Basti sowie Helge und Chris.

In der ersten Halbzeit stand es nach den ersten vier Einzeln 2 : 2. Doch vor allem die Doppel machten an diesem Tag den Unterschied. Beide Doppel-Partien der ersten Hälfte holten sich die Dartists mit je 3 : 1. Halbzeitstand somit 4 : 2 für das Heimteam!

Am 20. April trafen sich die E-Team's der Dartists und von No Mercy Gronau zum Freitagabend-Krimi. Ein hin und her wogendes Spiel, dass die Dartisten am Ende knapp mit 7 : 5 (27 :22) für sich entschieden. Somit konnten Nermin, Stefan, Helge, Lukas und Basti unter Führung von Captain Chris den Platz im unteren Mittelfeld der Tabelle der Kreisliga 3 festigen.

Schon die erste Halbzeit entwickelte sich zu Gunsten der Dartists. Stefan, Lukas und Helge konnten ihre Einzel allesamt gewinnen. Überraschend verlor jedoch Nermin das  ihrige, worüber sie sich sehr unzufrieden zeigte. Shit happens! Die Doppel verliefen ausgeglichen, wobei ausgerechnet das Power-Doppel Helge und Gunther knapp und ebenfalls sehr überraschend mit 2 : 3 unterlag. Die Youngster Lukas und Basti hingegen zauberten ein starkes 3 : 0 ans Board. Halbzeitstand also 4 : 2 für das Heimteam.

Am 08. April machte sich das E-Team auf nach Großenheidorn, um sich mit dem Tabellenführer der Kreisliga 3 - Classic Darts Wunstorf C - zu messen. Gunther, Chris, Helge, Basti und Lukas versuchten als klarer Außenseiter dem Favoriten das Leben schwer zu machen. Das gelang auch in Teilen und man schrammte am Ende nur knapp an einem Punktgewinn vorbei. Letztlich hieß es 7 : 5 (26 :19) für die Wunstorfer. Glückwunsch an die Sieger!

Überzeugt haben die Dartists einmal mehr mit Kampf und dem Willen nicht aufzugeben. Der Teamspirit stimmt und macht Hoffnung für die neue Saison. In einigen Spielen der bisherigen Spielzeit fehlten in Teilen nur Nuancen, um Spiele für sich zu entscheiden. Was bleibt, ist das Wissen in die eigene Stärke und dass es nur etwas Geduld benötigt, den Bock umzuschmeißen.

Never give up! Walk on E-Team!

 

Das E-Team-Heimspiel gegen No Mercy Gronau E wurde von Freitag, den 23.03.2018 auf

Freitag, den 20.04.2018 um 19:00Uhr

verlegt. Der Bezirkssportwart wurde über die Verlegung fristgerecht informiert und hat den Termin auf der DBH-Homepage bereits geändert.

Mit dem optimistisch avisierten Ziel des Punktgewinns machte sich das E-Rumpfteam, namentlich Nermin, Helge und Stefan – freundlicherweise ergänzt durch F-Teamler Bernd – auf in die niedersächsische Provinz zum Tabellendritten nach Schneeren (O-Ton Helge: „Hier willst du auch nicht tot…“ – ihr wisst schon).

Das E-Team war am vergangenen Freitag heiß, die unnötige Hinspiel-Niederlage gegen das Team von Diabolo B wettzumachen. Am Ende des Spiels hatten sich die Dartists jedoch schlichtweg verspekuliert.

Zur Halbzeit war für die E-Teamler - unter Co-Captain Helge - noch alles auf dem Weg. Lukas, Helge, Nermin und Stefan hatten für das Heimteam in der ersten Hälfte ein 4 : 2 herausgespielt.

Die Halbzeitbesprechung ergab dann, dass bei voller Anwesenheit des Teams alle eine Chance zum Spielen bekommen sollten. Lediglich die Punktelieferantin Nermin blieb im Spiel. Gunter, Chris, Frankie und Basti füllten die Reihen auf und gingen an den Start.

Das was im letzten Auswärtspiel in Langendamm noch zu einer unnachahmlichen Aufholjagd gereichte, Konzentration und Wille, konnten bei den Dartists leider nicht mehr abgerufen werden. Teilweise war es auch fehlende Matchpraxis. Lediglich Nermin konnte ihr Einzel gewinnen. Diabolo drehte das Ding also in der zweiten Hälfte, sodass am Ende ein 5 : 7 aus Sicht des E-Teams stand. Ein Ergebnis so unnötig wie ein Pickel am Allerwertesten.

Es gibt so Tage im Leben eines Darters, die gehen an die Substanz, sind aber richtig geil. So einen Tag erlebte das E-Team am vergangenen Samstag beim DC Langendamm C.

Guter Dinge machten sich El Capitano Chris, Helge, Frankie, Stefan und einer seiner Buddies bei Schneetreiben auf nach Nienburg.

In der ersten Halbzeit gingen alle Spiele spannenderweise 3 : 1 aus. Diesbezüglich zogen die Dartist jedoch den Kürzeren. Lediglich Helge gewann sein Einzel und das neu zusammengewürfelte Duo Stefan und Frank ihr Doppel. So gingen die E-Teamler mit 2 : 4 in die Halbzeit.

Shakespeare Dartists E schlägt die Neustädter Rübendarter B 8:4 (28:18)

Nach einer geradezu desaströsen Hinrunde wollte das E Team der Shakespeare Dartists es in der anstehenden Rückrunde einiges besser machen. Ob es gelungen ist!? - Und wie...

WENN EINEM GUTES WIDERFÄHRT...

Beide Teams nach geschlagener Schlacht

Nee, nee, nich happy X-mas. Mehr "das war wohl nix". So traurig wie nüchtern muss man das letzte E-Team-Hinrundenspiel 2017 beschreiben. Tristess at it's best.

Hoffnungsfroh gestimmt begab sich das Rumpfteam mit Penny, Chris, Lukas und Frankie am 2. Dezember in die altehrwürdige Pestalozzi-Klause in good old Linden. Dort traf man auf das B-Team des HDSC und wurde von diesem 1 : 11 (11 : 35) verhauen.

Einziger Lichtblick blieb das erste gewonnene Liga-Einzel von Youngster Lukas, der auch ansonsten eine ansprechende Leistung bot.

Am Ende herrschte Ratlosigkeit und pure Unzufriedenheit im E-Team über die herbe Niederlage. Das passte auch irgendwie zum trostlosen Dezemberwetter an diesem gebrauchten Samstag.

So bleibt nur eines, gute Vorsätze für 2018 fassen und hoffen, dass alles gut wird.

Genießt inzwischen die Dart-WM mit hochklassigen Spielen und habt eine frohe und besinnliche Zeit. 

See you next year at the board!

Seite 1 von 2

Wer ist Online?

Aktuell sind 201 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv

Nächstes E-Teamspiel