Shakespeare Archiv

11/12
alt
09/10
alt
|
Übersicht
alt
|
Liga
alt alt alt alt alt
|
Pokal
alt alt
|
Jumble
alt
|
Weitere
alt

Spieler

Andreas F. MiMo Sascha R. Olaf K. Lucky
Malle Angela Michael R. (RR)


Spielmodus: 4er Team
Teamkapitän: Angela
Training: Mittwoch 19:30Uhr

Abschlusstabelle

Bezirksklasse 5 SP Punkte Spiele Legs
1. Shakespeare C 14 24 : 4 110 : 58 --- : ---
2. Arpke B 14 23 : 5 104 : 64 --- : ---
3. GTZ Lamspringe 14 23 : 5 99 : 69 --- : ---
4. The Sharks 14 12 : 16 79 : 89 --- : ---
5. Shakespeare E 14 12 : 16 77 : 91 --- : ---
6. Sieben Zwerge C 14 7 : 21 67 : 101 --- : ---
7. Fuhsefighters C 14 6 : 22 61 : 107 --- : ---
8. Thorny Roses C 14 5 : 23 75 : 93 --- : ---

C-Team 10/11

In dieser Saison sollte das C-Team eigentlich in komplett veränderter Aufstellung an den Start gehen. Nach der ersten Info-Veranstaltung verblieben lediglich MiMo, Sven und Andreas F. aus dem C-Team der Vorsaison. Neu in der Mannschaft waren Daniel S., Meinhard und OL. Durch die zwei sicheren und bewährten Doppel MiMo/Andreas F. und OL/Daniel S. sollte ein solider Grundstein gelegt werden, der durch gute Einzelspieler wie Meinhard und Sven ergänzt, gute Möglickeiten zum "Oben-Mitspielen" geben sollte. Aber auch dieses Team wurde durch die internen Umwälzungen niemals real. Durch großen Unmut einiger Spieler der unteren Teams über die geringen Mannschaftsgrößen und den nachträglichen Aufstieg des B-Teams, das dann zwei Spieler mehr benötigte, wurde das F-Team wieder aufgelöst und alle anderen Teams fast komplett umstrukturiert. Das C-Team behielt damit seine ursprüngliche Form aus der Saison 09/10 bei. Neu an Board waren jetzt Lucky, Sascha R. und Markus neben den Altbewährten (MiMo, Andreas F., Olaf K. und Angela).

Gleich am ersten Spieltag gab es das Shakespeare-interne Lokalberby. Das C-Team hatte dabei Heimrecht gegen Shakespeare E. Das C-Team startete auch gleich mit Volldampf in diese Partie, denn nach den Einzeln hieß es bereits 4:0 für die "Heimmannschaft", wenn auch drei der vier Spiele über 5 Legs liefen. Nachdem MiMo und Lucky ein weiteres 3:0 gelungen war, gab es dann den ersten Punkt für die Gäste, so dass zur Halbzeit ein klares 5:1 notiert werden konnte. Andreas F. und MiMo sorgten dann mit ihren beiden Einzel-Siegen für den vorzeitigen Gewinn des Spiels. Das E-Team gab sich allerdings nicht auf und hielt jetzt erst recht dagegen, gewann die folgenden beiden Einzel, sowie das erste Doppel, so dass es am Ende nur 8:4 für das C-team hieß. Drei Wochen später ging es dann auswärts gegen Thorny Roses C aus Hildesheim. Dieses Spiel startete ebenso nervös, wie das letzte, denn wiederum leifen die ersten beiden Partien über 5 Legs und endeten knapp mit 3:2 für die Hannoveraner, die mit dem Verlauf des Spiels dann immer sicherer wurden. So hieß es sogar 6:0 bevor die Gastgeber ihr erstes Spiel gewinnen konnten. Dieses Mal ließen die Gutenberghöfer aber nicht mehr so viel zu, wie in der Auftaktpartie und gewannen am Ende deutlich mit 10:2. Mittlerweile stand dem C-Team mit Malle ein weitere Spieler zur Verfügung, der in der Partie gegen die Sieben Zwerge C in Alfeld auch gleich seine Feuertaufe bestand, denn er konnte beide Einzel, sowie eins seiner Doppel gewinnen und trug damit 3 Punkte zum 8:4 Sieg bei. Wiederum lag man gegen die Alfelder schnell mit 2:0 in Führung, konnte den 2-Spiele Vorsprung bis zur Spielhälfte halten und baute durch die Einzelsiege von Malle und Lucky den Vorsprung auf 4 Spiele aus. Die Gastgeber kämpften sich zwar in den folgenden beiden Einzeln wieder auf 4:6 heran, die Hannoveraner holten sich aber die letzten beiden Doppel zum 8:4 Endstand. Das folgende Heimspiel gegen die dritte Mannschaft der Fuhsefighters kam dann leider nicht zustande, da der Gegner keine Mannschaft zusammenbekam. Am grünen Tisch wurde daher ein 12:0 (36:0) für Shakespeare C festgelegt. Anfang November ging es dann zum GTZ Lamspringe. Die Jugendlichen aus Lamspringe erwiesen sich als recht harte Nuss und verlangten dem C-Team eine Menge ab. Schnell konnten die Gastgeber mit 2:0 in Führung gehen. Auch Andreas F. verlor in der Folge sein Einzel, so das es hier schon recht düster aussah. Malle quälte sich über 5 Legs und konnte mit viel Mühe den ersten Punkt fürs C-Team holen. Jetzt witterten die "alten Hasen" allerdings Morgenluft und holten sich relativ souverän die folgenden beiden Doppel, so dass es zur Spielhälfte 3:3 Unentschieden hieß. Die folgenden vier Einzel liefen dann durch Siege von Andreas F. und MiMo insgesamt unentschieden. Vor den abschließenden Doppeln hieß es also 5:5. Und genau wie in der ersten Spielhälfte dominierten die Shakespeare-Spieler auch diesmal beide Doppel und konnten am Ende einen knappen 7:5 Sieg nach Hause bringen. Fünf Spiele, fünf Siege, bis hierhin eine recht beeindruckende Bilanz. Spieltag 6 brachte dann das Spitzenspiel gegen Arpke B. Die Arpker hatten zu diesem Zeitpunkt auch nur einen Minuspunkt auf dem Konto, so dass dieses Spiel mit viel Spannung erwartet wurde. Leider erwischte Shakespeare keinen besonders guten Start, denn die Gäste konnten schnell mit 2:0 in Führung gehen. Andreas F. und Sascha sorgten in den folgenden Einzeln dann für den schnelle Ausgleich. Die folgenden sonst so sicheren Doppel wurden leider beide ziemlich deutlich mit 0:3 verloren, so dass die Arpker zur "Halbzeit" mit 4:2 in Führung lagen. MiMo hielt die Partie mit seinem 3:1 Sieg in der nächsten Einzelrunde noch offen. Durch zwei Siege, einer davon nur knapp mit 3:2, machten die Gäste dann allerdings den Sack zu und sorgten für die nicht mehr einholbare 7:3 Führung von Arpke. Der Sieg von Andreas F. und Sascha R. im Doppel war dann nur noch Ergebniskosmetik. Der letzte Spieltag der Bezirksklasse 2 führte das C-Team dann nach Hämelerwald zu den Sharks. Die Mannschaft war an diesem Wochenende stark ersatzgeschwächt und trat nur in Minimalbesetzung (4 Spieler) an. Auch der Mitspielende Andreas F. war gesundheitlich angeschlagen und hätte wohl eher ins Bett gehört. Das Team startete dann auch recht wacklig in die Partie, denn nur Lucky konnte sein Einzel gewinnen und bescherte der Mannschaft zumindest "nur" einen 1:3 Rückstand vor den ersten beiden Doppeln. Hier zeigte das C-Team dann aber wieder seine Klasse, denn sowohl Andreas F./Sascha R., als auch Lucky/Angela konnten ihre Spiele jeweils mit 3:1 gewinnen und damit für den 3:3 Zwischenstand sorgen. Das gab den Spielern in der zweiten Einzelrunde dann wieder viel Mut und Hoffnung, so dass die Einzel dieses Mal genau anders herum liefen und Shakespeare vor den finalen Doppeln mit 6:4 in Führung lag. Zwar konnte Shakespeare diesmal nicht beide Doppel gewinnen, aber eines reichte ja auch, um als Sieger aus Hämelerwald zurückzukehren.

Ergebnisse Hinrunde

Datum Heim Auswärts Spiele Legs
28.08.10 Shakespeare C Shakespeare E 8 : 4 26 : 21
17.09.10 Thorny Roses C Shakespeare C 2 : 10 18 : 31
01.10.10 Sieben Zwerge C Shakespeare C 4 : 8 20 : 28
16.10.10 Shakespeare C Fuhsefighters C 12 : 0 36 : 0
06.11.10 GTZ Lamspringe Shakespeare C 5 : 7 20 : 25
27.11.10 Shakespeare C Arpke B 4 : 8 18 : 28
04.12.10 The Sharks Shakespeare C 5 : 7 19 : 27

Mit 12:2 Punkten spielte das C-Team eine hervorragende Hinrunde. Lediglich eine Niederlage im Spitzenspiel ließ für die Rückrunde noch alle Optionen. Da insgesamt nur 6 Partien gespielt wurden, sind die statistischen Auswertungen recht mager. Beste Einzelspieler waren MiMo (6-2) und Malle (3-1), aber auch Andreas F. (8-4) und Lucky (6-3) hatten positive Einzelbilanzen. Lediglich zwei Doppelkonstellationen brachten es auf mehr als 2 Spiele: Andreas F./Sascha hatten mit 5-1 die meisten Siege, mit MiMo blieb Andreas F. sogar ungeschlagen in der Hinrunde (4-0). Insgesamt waren die Doppel die bessere Disziplin (16-8 = 66,7%) gegenüber den Einzeln (58,3%). An den meisten Punkten war auf jeden Fall Andreas F. beteiligt, der als Einziger auf 100% Einsätze in der Hinrunde kam.

Zur Rückrunde verstärkte sich das C-Team mit Michael R. durch einen der Leistungsträger des E-Teams. Ansonsten galt natürlich auch hier die Regel: "Never change a winning team".

Die Rückrunde startete am 06.01, natürlich wieder mit dem Lokalderby gegen Shakespeare E. Der Wechsel von Michael R. hatten viele E-Team-Spieler mit Wut und Enttäuschung zur Kenntnis genommen. So startete das Derby in einer knisternden Grundstimmung, in der das im Mittelfeld platzierte E-Team dem Aufstiegsaspiranten nur allzu gerne ein Bein gestellt hätte. Nach ausgeglichenem Auftakt kam allerdings das C-Team sehr viel besser in Tritt und konnte sich sowohl die folgenden Einzel als auch die ersten beiden Doppel sichern. Aber von dem 1:5 Rückstand ließ sich das E-Team nicht beeindrucken und konnte vor den abschliessenden Doppeln auf 4:6 herankommen. An dieser Stelle spielte das C-Team dann aber seine ganze Routine aus und gewann beide Partien klar mit 3:0, so dass es wie bereits im Hinspiel am Ende 8:4 für Shakespeare C hieß. Mehr als einen Monat später war dann die Mannschaft von Thorny Roses C zu Gast im Shakespeare. Die Hildesheimer traten zu dieser Partie nur zu dritt an, so dass es neben zwei kampflosen 3:0 Siegen im Einzel auch galt alle Doppel nacheinander zu spielen. Besondere Mühe hatte das C-Team nicht, den Sieg in trockene Tücher zu bringen. Am Ende hieß es 8:4 (29:15). Das zwei Wochen später folgende Heimspiel gegen die Sieben Zwerge C verlief dann noch eindeutiger. Lediglich Olaf nahm sich bei einem seiner Einzel eine knappe 2:3-Auszeit. Am Ende galt es ien klares 11:1 auf dem Spielbogen zu vermerken. Nach den letzten doch recht klaren Angelegenheiten wurde es gegen die Fuhsefighters C dann doch spannender als erwartet. Eigentlich sah zu Spielbeginn alles recht souverän aus. Neben einer knappen 2:3 Niederlage gab es 3 klare 3:0-Siege von Lucky, Andreas F. und Michael R. Die Doppel verliefen ausgeglichen, also: Alles im Lot! Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt, denn die Fuhsefighters schlugen zurück und holten sich die nächsten beiden Einzel und glichen somit zum 4:4 aus. Zwar konnte Sascha sein Einzel dann gewinnen, vor den Doppeln war aber alles noch offen und es hieß 5:5. Wenn sich das C-Team in dieser Saison auf eins verlassen konnte, dann waren es die Doppel. Sowohl Sascha R./Lucky, als auch Michael R./Andreas F. konnten ihre Partien mit 3:1 gewinnen und sicherten dem C-Team damit den fünften Sieg in Folge. Wer diesen Artikel zur Gänze verfolgt hat, weiß: das gab es schon einmal in dieser Saison, bevor Arpke dem bis dahin souveränen Tabellenführer die erste Niederlage beibrachte. Ein schlechtes Omen für die Partei gegen GTZ Lamspringe? Die im Shakespeare ausgetragene Partie entwickelte sich zum echten Krimi. Das Spiel verlief stets ausgeglichen bis zum Spielstand von 4:4. Dann konnten sich die Gäste erstmals mit 6:4 in Führung bringen, wobei Malle seine Einzel in einem reinen Nervenkrieg mit 2:3 abgeben musste. Aber auch die letzten beiden Doppel hatten es in sich, beide gingen über die volle Distanz und leider konnte sich das C-Team nur eins der Spiele sichern, so dass letztendlich eine knappe 5:7-Niederlage vermerkt werden musste. Das vorgezogene Heimspiel gegen The Sharks startete dann am 23.04. im Shakespeare. Auch dieses Spiel wurde, wie so viele andere in dieser Saison, über die Doppel entschieden. Die Einzel verliefen durchgängig ausgeglichen. Allerdings konnte das C-Team alle Doppel gewinnen, woraufhin es letztendlich ein recht klares 8:4 zu vermerken galt. Und dann kam er, der Showdown der Saison. Das C-Team lag einen Punkt hinter Arpke B und musste den anstehenden direkten Vergleich beim Tabellenführer unbedingt gewinnen. Die Partie startete gleich mit einem 0:2-Rückstand nach den ersten beiden Einzeln. Danach besann sich das C-Team allerdings wieder seiner Stärken, denn Michael R. und Andreas F. brachten Shakespeare den schnellen Ausgleich. Und auch diesmal liefen die in den letzten Partien so starken Doppel wieder richtig gut, denn sowohl MiMo/Andreas F. als auch Michael R.(Lucky konnten ihre Spiele gewinnen und brachten das C-Team mit 4:2 in Führung. Die folgenden beiden Einzel waren an Spannung kaum zu überbieten. Beide Spiele liefen über 5 Legs und beide Male konnte Shakespeare ein 3:2 auf der Habenseite verbuchen. Mit dem 6:2 war auf jeden Fall ein Punkt sicher, der hätte aber auf keinen Fall gereicht. So lebten auch die folgenden beiden Einzel von der Spannung. Als MiMo dann seinen Dart zum 3:1-Sieg in der Doppel-18 versenkte, kannte der Jubel keine Grenzen und der Aufstieg des C-Teams war sicher. Andreas F. verlor sein Einzel noch mit 2:3 und auch die beiden Doppel gingen noch mit 3:0 an die Gastgeber, am Ausgang der Partie änderte das allerdings nichts mehr.

Ergebnisse Rückrunde

Datum Heim Auswärts Spiele Legs
06.01.11 Shakespeare E Shakespeare C 4 : 8 16 : 28
12.02.11 Shakespeare C Thorny Roses C 8 : 4 29 : 15
26.02.11 Shakespeare C Sieben Zwerge C 11 : 1 35 : 13
11.03.11 Fuhsefighters C Shakespeare C 5 : 7 18 : 27
26.03.11 Shakespeare C GTZ Lamspringe 5 : 7 23 : 26
29.04.11 Arpke B Shakespeare C 5 : 7 24 : 24
23.04.11 Shakespeare C The Sharks 8 : 4 28 : 17

12:2 Punkte, genauso wie in der Hinrunde, eine starke Leistung. Zwar gab es am Ende Saison diverse knappe Spiele, am Ende konnten sich die "alten Hasen" gegen die noch recht junge Mannschaft von Arpke B und die Jugendlichen vom GTZ Lamspringe durchsetzen. Während in der Hinrunde noch diverse Spieler gute Einzelbilanzen vorweisen konnten, überschattet die Bilanz vom Team-Neuling Michael R. in der Rückrunde alle anderen. Durch den Einsatz in allen Spielen brachte er es auf eine Bilanz von 12-1 Siegen und war damit einer der Punktegaranten des C-Teams in der Rückrunde. Die andere Trumpfkarte der Mannschaft waren die Doppel (insgesamt 21-7). Das altbewährte Doppel Andreas F. und MiMo blieben bis zum sicheren Aufstieg ungeschlagen und hatten mit 9-1 Siegen eine starke Bilanz. Aber auch die Doppelkonstellationen Lucky/Sascha R. (4-2) und Lucky/Michael R. (4-2) brachten es auf positive Bilanzen

Betrachtet man die komplette Saison, sieht man sicherlich einen verdienten Aufsteiger Shakespeare C. Bei nur zwei Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten sind 12 Siege eine starke Ausbeute. Entgegen den direkten Konkurrenten leistete sich das C-Team keinen weiteren Ausrutscher (Arpke B gab beispielsweise einen Punkt gegen das im Mittelfeld stehende E-Team der Shakespeare Dartists ab, das damit exzellente Schützenhilfe lieferte). Der Erfolg des Teams basiert auf vielen starken Einzelleistungen: Michael R. (12-1), MiMo (11-6), Andreas F. (12-8) und Lucky (11-9) bildeten das Fundament in den Einzeln aber auch Malle und Sascha R. taten ihren Teil dazu bei, wenn sie gefordert waren. Neben dem einen Doppel Andreas F./MiMo (13-1) wurde viel probiert und getauscht. Durch die vielen guten Einzelspieler kamen dabei zumeist gute Lösungen heraus, die am Ende die Doppel zur Paradedisziplin des C-Teams machten.

  • Specials
  • Andreas F. HS 148, BF 67, HF 140, HS 160
    Malle BF 50
    Sascha R. BF 50
    Michael R. HF 116, LD 19, HF 107, HS 171, BF 71
    MiMo HF 106, HF 101
    Olaf K. BF 127
    Lucky 180
  • Artikel

Bereits am Samstag, 28.08.2010 kam es zum ersten Saisonauftaktspiel der Bezirksklasse 5 zum Lokalderby zwischen dem C- und E-Team.
Für das C-Team waren Andy F., MiMo, Olaf, Sascha R. und Lucky sowie Angela als Teamkapitän angetreten. Das E-Team wurde repräsentiert von Meinhard, Sascha O., Andrew, Thomas und Solveig sowie zur moralischen Unterstützung mit angereist waren Penny, Daniel P. und der Kapitän Daniel G.

Die ersten Einzel spielten Andy F. gegen Meinhard, MiMo gegen Sascha O., Sascha R. gegen Andrew sowie Olaf gegen Thomas, wobei das C-Team alle vier Spiele für sich entscheiden konnte, auch wenn nur Sascha sein Spiel klar mit 3:0 gewann, während die restlichen Spiele über die volle Distanz von 5 Legs ging.

Die nachfolgenden Doppel bestritten an Board 1 MiMo und Lucky, welche ihr Spiel gegen Sascha O. und Andrew klar 3:0 für sich entschieden konnte, sowie an Board 2 Andy F. und Olaf, die jedoch leider ihr Spiel gegen Thomas und Solveig mit 1:3 verloren. Das E-Team konnte somit nach der halben Distanz einen Punkt für sich verzeichnen.

In den zweiten Einzeln traf nun Andy F. auf Sascha O., und MiMo auf Andrew. Beide Spiele konnte das C-Team wieder mit 3:2 sowie 3:0 für sich entscheiden. Die nachfolgenden Einzel zwischen Sascha R. und Solveig sowie Lucky und Meinhard gingen leider mit 0:3 und 1:3 an das E-Team.

Die letzten Doppel spielten wieder MiMo und Lucky, welche diesmal auf Solveig und Meinhard trafen und dieses leider nicht für sich entscheiden konnte, sondern dieses 0:3 verloren. Das letzte Einzel des Abends wurde von Andy F. und Olaf gespielt, welche mit einem klaren 3:1 Sieg ihr Spiel gegen Sascha O. und Andrew gewannen und es somit zu einem Endergebnis von 26:21 Legs und einem Punktestand von 8:4 brachten.

Das Special dieses Spieles brachte uns diesmal Andy F. mit einem Highscore von 148.

Am Freitag, den 17.09.10, machte sich das C-Team auf zu seinem ersten Auswärtsspiel bei Thorny Roses C in Hildesheim.
Mit von der Partie waren Andy F., MiMo, Olaf, Lucky und als moralische Unterstüzung Angela.
Da uns das Navi nicht in die Irre geführt hatte, war das Anno 1895 schnell gefunden. Kurz nach unserer Ankunft truddelte auch der Gegner ein. Somit blieb mehr als genug Zeit, sich einzuspielen, während die beiden Teamkapitäne in aller Ruhe die Aufstellung fertig machen konnten.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (C-Team10-11.jpg)Foto vom Spiel[ ]91 kB

Bereits am 01.10.10 spielte das C-Team auswärts gegen die Sieben Zwerge C in Alfeld.

Das Spiel wurde mit 20:28 und 4:8 für unser C-Team entschieden werden, womit wir auch das 3. Saisonspiel für uns entscheiden konnten, und somit die Tabelle vor Lamspringe anführen.

Mit dabei waren: MiMo, Andy F., Sascha, Malle und Lucky sowie Angela als Teamkapitän.

Am Freitag sagte der Teamkapitän der Fuhsefighter C das Spiel für den Samstag ab, da er nicht genügend Leute zusammen bekäme. Nach tel. Rücksprache mit dem Beisitzer des DBH (Fitty) entschied dieser, dass das Spiel zu unseren Gunsten mit 36:0 Legs und 12:0 für uns gewertet.

Bereits am 06.11.2010 begab sich das C-Team nach Lamspringe und konnte dieses mit 7:5 und 25:20 Legs für sich entscheiden. Somit bleibt das C-Team weiterhin ungeschlagen Tabellenführer.

Moin Moin!

Hallo Ihr Lieben! Morgen den 27.11.10 findet um 19 Uhr das Spitzenspiel zwischen unserem C - Team und Arpke im Shakes statt!!! Das C- Team ist ungeschlagener und verlustpunktfreier Tabellenführer! Arpke reist mit auch nur einem Minuspunkt an! Das verspricht auf jeden Fall höchste Spannung um den Kampf für die Tabellenführung! Ich der ja selber auch im C- Team spielt würde mich sehr freuen wenn der/die eine oder andere Zeit hat uns zu unterstützen!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!!!

Bis dann!

Euer Olli

Seite 1 von 2

Wer ist Online?

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Team Archiv

Veranstaltungen

DDV Nürnberg (Einzel)
25. 11. 2017
10:00 Uhr
F-Team vs SC Victory
25. 11. 2017
18:00 Uhr
Hameln 79 2 vs 4erTeam 3
25. 11. 2017
19:00 Uhr
DDV Nürnberg (Doppel & Zusatzeinzel)
26. 11. 2017
10:00 Uhr
Montagsturnier
27. 11. 2017
19:30 Uhr
Teamcaptainbesprechung
29. 11. 2017
19:30 Uhr
F-Team vs Sieben Zwerge C
02. 12. 2017
14:00 Uhr
HDSC B vs E-Team
02. 12. 2017
17:00 Uhr
A-Team vs Fallingbostel Flyers
02. 12. 2017
19:00 Uhr
SC Victory vs D-Team
02. 12. 2017
19:00 Uhr

Turniere

DDV Nürnberg (Einzel)
25. 11. 2017
10:00 Uhr
DDV Nürnberg (Doppel & Zusatzeinzel)
26. 11. 2017
10:00 Uhr
Montagsturnier
27. 11. 2017
19:30 Uhr