… um den vorzeitigen Gesamtsieg für diese Saison am 5. Spieltag im heimischen Keller klar zu machen. Kevin, Sascha und Jermain stellten sich erst den Gästen aus Alfeld und später den ‚Langen Rüben‘ aus Langendamm/Neustadt. Mit einiger Rechnerei und wiederholten Blicken auf die Tabelle hätten sie mit zwei Siegen den ‚Liga-Win‘ eintüten können - aber der Reihe nach.

Jugendwart Tim öffnete den pünktlich und motiviert erschienenen jungen Dartists, mit der kritisierten Verspätung von einer Minute, die Kellertür um 12:01 Uhr. Nach der abschließenden Herrichtung des Kellers und Bades (Dank gilt dem ordentlichen A-Team des Vortages) und dem Einstimmen über unverschämte deutsche Rap-Musik, wurde eine halbe Stunde später ein freundlicher und poplastigerer Ton angeschlagen als die jüngeren Gäste aus Alfeld erschienen. Begleitet von „nur dem Fahrer“ und der Abwesenheit von den Herrschaften Segers (Grüße in den Urlaub!) formierten sich nun die Zwerge um Leon, Jaqueline, Tom und Fabian an den Boards. Nach ihrer ambitionierten Aufklärung, dass „zu dritt das letzte Einzel gegen euch gewertet wird und wir euer letztes Doppel auslosen“ füllte Teamkapitän Kevin die Spielbögen aus und startete die Begegnung der Teams um 13:15 Uhr. Ohne die Leistung oder Chancen des Nachwuchses schmählern zu wollen, musste Shakespeare erneut in Unterzahl die Spiele im 0:1 Rückstand beginnen, was sichtlich den Druck auf die Spieler erhöhte und zur nächsten Saison durch mehr Spieler*innen behoben werden soll.

Aufgrund der demokratischen Erziehung unseres Nachwuchses, darf der Jugendwart nun von allen Spielen des J-Teams berichten. Herrlich. Dieser nimmt dementsprechend den fehlenden Spielbericht vom 18.11 auf seine Kappe. Dort fuhr das Team um Melina, Kevin und Sascha ihren fünften Sieg ein und lernte ein Fleckchen abgeschiedenes Niedersachsen in Langendamm sowie deren McDonalds kennen.

Anyway, zu vergangenem Sonntag:

Am 13.1.19 stand für das unterbesetzte J-Team das erste Rückrundenspiel gegen die Zeitdiebe in Herrenhausen an. Nach terminlichen Schwierigkeiten, Altersgrenzen und einem heldenhaft hetzenden Jermain, liefen unsere zwei aktiven Jungs wohlgelaunt gegen 13.15 Uhr zum Spiel im Sabor Latino auf. Aufgrund der Regelung bei Unterbesetzung stellten sie sich 3 Einzel und einem Doppel bei der Ausgangslage von 1:1 Punkten und 3:3 Legs.

Am Sonntag den 21.10.2018 begegneten sich die Jugendmannschaft der Shakespeare Dartists, die der Herrenhäuser Zeitdiebe und die DBV ‚Unicorns‘ Break Münder im Sabor Latino um ihren zweiten Spieltag in der Jugendliga zu spielen.

 

Team-Kapitänin Melina war leider aufgrund ihres G-Team-Spieles nicht anwesend und auch Sascha, der wegen Krankheit verhindert war, konnte nicht erscheinen, was die drei anderen Dartists Kevin, Nemanja und Neuzugang Jermain allerdings nicht davon abhielt zu spielen. In Begleitung von Jugendwart Tim kam die Mannschaft um 12:45 Uhr in der Spielstätte in Leinhausen an.

Es ist soweit!

Am Sonntag, den 26.8.18 bestritt die erste Jugendmannschaft der Shakespeare Dartists ihren ersten erfolgreichen Punktspieltag. Die vier Jungs Kevin, Nemanja, Sascha und Filip spielten mit ihrer Kapitänin Melina ihre ersten zwei Partien in der neuaufgelegten DBH-Jugendliga. Im Beisein von 'Vereinspapa' Gero und Jugendwart Tim gelang das Doppel-Debüt im heimischen Keller. 

Über die Distanz von je 4 Einzel und 2 Doppel waren die drei Spiele zwischen den Jugendmannschaften der Steelbreakers aus Lehrte und der Siebenzwerge aus Alfeld auszutragen. Ein spannender und zehrender Wettkampf, der den gesamten Sonntag einnahm, lieferte einen erhebenden Einblick in die Nachwuchsszene dieses Sportes.

Am Sonntag, den 13.5.18, nahm die erstmals formierte Shakespeare-Jugend-Mannschaft mit einer Delegation von 4 Mutigen am diesjährigen Hanno-Cup in Alfeld teil. 
Melina, Kevin, Sascha und Nemanja (v.l.) machten sich am Sonntagmorgen mit Maurice und Tim auf den Weg in die Steeldart-Zentrale Alfeld. Per Zug genossen sie eine ruhige Anfahrt und kamen schon am Hauptbahnhof mit den Jugendspielern von Hannover 96, sowie dem sehr netten und aufgeschlossenen Andreas Rollwage, in Kontakt.
 
 
Am Spielort angekommen, ging es ans große Orientieren und Einspielen, bis das Turnier begann. 
Seite 1 von 2

Wer ist Online?

Aktuell sind 354 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv