Auch im 14. Anlauf klappte es beim G-Team leider nicht die ersten Zähler auf das eigene Punktekonto zu befördern. Der Gegner aus Gronau war an diesem Tag einfach besser auf den Doppeln, wobei beim Heimteam auch wirklich jede Madhouseschlacht (und davon gab es einige) schiedlich und friedlich an die Gäste abgegeben wurde. Mit dem Lauf der Partie kamen die Gronauer dann auch immer besser in Tritt, das letzte Doppel endete schließlich mit einem 101er Highfinish. So kann der Endstand von 2:10 und 11:33 am Ende nicht verwundern. Und wieder bleibt als Resümee nur Folgendes zu sagen: "Da war viel mehr drin!". Aber irgendwann wird der Knoten platzen...


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 595 Gäste und ein Mitglied online

  • Tzmarty

Neuste Kommentare

Team Archiv