Luehnde

 

I-Team Power

Am Samstag ging es endlich wieder los. In unserer Ausweichspielstätte erwartete das I-Team die Dartfreunde vom TuS Lühnde B.
Der Anwurf war um 15.00 angesetzt und schon beim Treffen wurde schnell klar, dass man sich etwas vorgenommen hatte.

Fast die komplette Riege kam überpünktlich zum Treffpunkt und man zählte ganze 8 Leute, die einfach Bock hatten das I-Team zum Sieg zu führen.
Am Start warten Steuermann Andreas „Hannoi“ Reuel, Trunkenbold Andreas „Pastis“ Buck, Mr.Cappy Markus Wolter, Sunnyboy Sascha Hase, Gastjuror Fank „Phrankie“ Kirfel, Maskottchen Siegfried „Siggi“ Göhmann“, Mr. Cool Artur „Gold Digger“ Fröhlich und last but not least Strahlemann Frank „The Tank“ Wienhöfer. Dazu gibt es nur ein zu sagen: I-TEAM POWER !!!

 

winterpause

 

Es war Samstagnachmittag 15:00 und das I-Team versammelte sich zum letzten Spiel vor der verdienten Winterpause.
Die Besatzung war mit 6 Dartern auch richtig stark und dass trotz der vermeintlichen Ausweichspielstätte bei Arminia.
Nach einer kleinen Aufräumaktion ging es dann gemütlich an das Einwerfen, wo sich schnell zeigte das heute gegen unseren Gegner SV Uetze einiges möglich sein könnte.

Als gegen 14.30 das Telefon des Kapitäns klingelte, gab es kurz eine kleine Verwunderung, da unser Gegner sich nicht bei Arminia befand, sondern vor den geschlossenen Türen des Shakespeare stand. Nach kurzer Besprechung und Mitteilung der Ausweichspielstätte trafen unsere Gegner dann doch kurz vor Spielbeginn ein.

In das erste Rennen wurden Artur „Gold Digger“ Fröhlich, Markus Wolter, Andreas „Hannoi“ Reuel und Sascha Hase geschickt. Als Reservespieler standen uns Tamara „Dotti“ von Biedersee und der nimmer müde Siegfried „Siggi“ Göhmann zur Verfügung.

 

Winx Elfen

 

Es war Samstagnachmittag und 4 elfenartige Dartspieler aus dem I-Team waren bereit sich in die Geschichtsbücher einzutragen, um später den Kindern erzählen zu können was man „damals“ geleistet hat. Um das Wintermärchen wahr werden zu lassen traten unsere Papa-Elfe Frank „Phrankie“ Kirfel, die kleine Elfe Artur „Gold Digger“ Fröhlich, die fleißige Elfe Markus Wolter und Chef-Elfe Andreas „Hannoi“ Reuel an.

Doch vor jeder Kür kommt ja bekanntlich die Pflicht und so musste das I-Team die Dartarena erstmal putzen und schick machen, damit man auch würdig die Gäste aus Gronau begrüßen konnte. Als unsere Gäste aus Gronau eintrafen glänze das Prachtstück aus allen Seiten und man konnte sich Einwerfen.

Nach einer kurzen und knackigen Ansprache von Hannoi, ging es dann in die ersten Runde Einzel. Es begannen Gold Digger und Phrankie. Doch irgendwie ging es typisch I-Team los und die Matchdarts wurden Reihenweise versemmelt. Besonders unser Gold Digger brachte seinen Kapitän, der Schreiben musste, mit seinen, „immer am Draht“ Fehlwürfen zum Verzweifeln. Und es kam wie es fast immer kam, und so mussten sich Phrankie und Gold Digger mit jeweils 2:3 geschlagen geben und man lag, mal wieder, 0:2 zurück.

Trotzdem war es an diesem Tage aber anders. Es lag eine Sensation in der Luft, man roch quasi den Willen des Sieges und so konnten Hannoi und Markus durch Ihre Siege sehr souverän zum 2:2 ausgleichen.

Und was jetzt passierte, würde Asterix & Obelix erblassen lassen. Der Zaubertrank im Shakespeare begann zu wirken und ab der Doppelrunde stand irgendwie ein anderes I-Team auf den Feld. Das Doppel Gold Digger & Phrankie legen los als ob es kein Morgen gäbe. Die ersten drei Darts des Doppel vom Gold Digger waren im Maximum und es stand die 9 vor dem Score. Was ein Start und die Stimmung stieg auch permanent. Nach anfänglicher Ruhe auf der Tribüne, kam auch Dank kurzer Unterstützung aus dem A-Team auch etwas wie Dartfeeling auf, was das I-Team nutze sich zu pushen und man gewann beide Doppel mit 3:0 und ja man führte tatsächlich mit 4:2 !!! Es lag der erste Sieg und damit der Eintrag in die Geschichtsbücher des I-Team in der Luft.

Und der Zaubertrank wirkte weiter denn alle anderen Spiele wurden ohne Legverlust gewonnen. Einzig bei Hannoi, der wohl zu wenig vom Zaubertrank naschte, klappte dies nicht und er musste sich trotz 2:0 Führung am Ende geschlagen geben.

Dies war aber egal, da parallel unsere fleißige Elfe Markus zur Prinzessin wurde  und den entschiedenen 7. Punkt holte und damit den Eintrag die Geschichtsbücher sicherte.

Es ist also Vollbracht. Das I-Team kann also doch gewinnen und im verfluchten siebten Versuch den Bann brechen. Eswurde also ein neues Kapitel aufgeschlagen im Shakespeare Buch für das I-Team.

Wir bedanken uns bei lustigen, netten und fairen Gästen aus Gronau und freuen uns auf das Rückspiel.

 

Shakes Egestorf

 

Nach einer Rund 4wöchigen Pause ging am Samstag um 15.00 in den heiligen Halles des Shakespeare zum 7. Spieltag der Kreisliga 7 gegen die Dartfreunde aus Egestorf.

Das I-Team war mit den Recken Andreas „Pastis“ Buck, Markus Wolter, Frank „Phrankie“ Kirfel, Andreas „Hannoi“ Reuel, Siegfried „Siggi“ Göhmann und Tamara „Dotti“ von Biedersee am Start und wollte hochmotiviert endlich den ersehnten ersten Sieg einfahren.

Zurück im Amt begrüßte unser Kapitän Hannoi die Gäste aus Egestorf (...)

iteam


Am 5. Spielttag hieß der Gegner "DC No Mercy Gronau -E-"! Das dezimierte I-Team trat die Reise Richtung Gronau, gegen 17 Uhr, vom Shakes aus an! Mit dabei waren Sascha H., Artur "Gold Digger" Frölich, Tamara "Dotti" von Biedersee, Frank "Phrankie" Kirtel (der extra aus Wolfsburg angereist war) und Markus W.! Das Selbstbewußtsein war groß und man wollte endlich den ersten Sieg der Saison einfahren!
Als man gegen 18:15 Uhr in der sehr schönen Location der "No Mercy´s" ankam wurde man von den schon anwesenden Gronauern begrüßt, suchte sich ein Plätzchen und fing mit der Aufwärmphase an! Bis hierhin war noch alles im Lot, die Darts fanden Ihre Ziele und man stieg mit breiter Brust in die Einzeln ein!

Seite 1 von 2