Wenn es mal wieder einen Vorbericht gibt, dann steht etwas Besonderes an! 

Es ist immer noch etwas Besonderes, wenn zwei Teams der Shakespeare Dartists in der Bezirksliga ihre Darts kreuzen.

Erinnern wir uns an den Saisonauftakt, als das B Team völlig überraschend ,das das bis dahin mehr als 2 Jahre ungeschlagene C Team ( darauf wäre selbst Kloppo neidisch!) mit 7:5 besiegen konnte. Das anschließende  „Nein-doch-ohhhh!“ im Pub klang noch lange in den Ohren. 

Die Hinrunde beendeten beide Teams im Mittelfeld der Bezirksliga2 mit ausgeglichenem Punkteverhältnis von 9:9. 

Im Kader beider Mannschaften hat sich einiges getan:

Das B-Team hat den damals noch nicht festgespielten Leon an das A-Team abgeben. Dieser Verlust an Power konnte aber mit Thilo -Mücke-Bauer vom A Team diese Lücke gut schliessen.

Das C Team hat sich mit Marvin-  leistungsmäßig sicher ein A Team Spieler- deutlich verstärken können.

Während das B Team leider die ersten beiden Spiele der Rückrunde verlor, hat das C Team mit 3 Punkten einen Lauf. 

Das C Team ist nicht nur bei den Buchmachern klarer Favorit, aber das war es auch beim Auftaktmatch in 2019! 

Wird es ein enges Match -kommt es gar wieder zu einem kleinen Wunder im Keller am Gutenberghof oder wird das C Team den direkten Vergleich diesemal für sich entscheiden können?

Egal was passiert - die Punkte bleiben im Shakespeare - das ist schon jetzt klar!

Spielbeginn: Samstag 15.02.2020 19.00 Uhr 

Am gestrigen Samstag hatten das B Team den ungeschlagenen Tabellenführer  der Bezirksklasse 2 , Hannover 96 D bei uns im Keller am Gutenberghof zu Gast. 

Nach dem 1:11 aus dem Hinspiel wussten wir, dass auch sie verwundbar sind;-) 

Zu der für uns sehr ungewohnten Spielzeit von 15:00 Uhr stellten sich 5 tapfere Wikinger des Sheakespeare Team B ( Schildmaid Nermin, Hellboy, Headshot, Marc, Frank) der jungen und frischen Übermacht. 

 In den ersten Einzel waren es sehr sehr enge Spiele. Schildmaid Nermin setze dem Tom alles entgegen und gab sich erst im Decider mit 2:3 geschlagen. 

 Auch Hellboy Helge spielte wie in den besten Tagen der Aufstiegssaison und hatte den Gästekapitän Nils ( führender der Gesamtwertung der Bezirksliga2) ebenso am Rande der Niederlage. Auch dieses Match ging aber mit 2:3 an den Tabellenführer. 

 Marc, der durchaus gute Scores zeigte musste sich Pierre recht deutlch mit 1:3 geschlagen geben.

Das Highlight  bescherte uns das Löwenherz Headshot, der sein Spiel souverän mit 3:1 gewann. 

Mit 1:3  ging es in den ersten Doppelblock. 

Hier harmonierten Headshot und Hellboy Helge und spielten eines der besten Doppel dieser Saison. Mit 3:0 zeigten sie der jungen Rasselbande einmal ihre Grenzen auf. 

Auch im 2. Doppel hatten wir unsere Chancen. Die Partie ging jedoch mit 1:3 an die jungen Wilden von 96 D. Enttäuscht über die eigene Leistung warf Frank in einer entscheidenden Phase seinen dritten Dart völlig gefrustet ans Board. Glücklicherweise behielt Nermin die Ruhe und checkte zum zwischenzeitlichen Ausgleich. 

TC Frank hat den Spieler Frank wegen seines Fehlverhaltens vorübergehend aus dem Kader gestrichen . 

Zur Halbzeit also 2:4 - mit etwas Glück und Fantasie hätte es auch anders herum lauten können, stand es doch beim Legverhältnis 11:13! 

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt:

Den „Alten“ ging irgendwie die Luft aus.  Die Jugend vom Tabellenführer zeigte uns dann doch noch den Klassenunterschied auf. Völlig verdient gewannen sie die zweite Hälfte mit 6:0 Punkte und einem Legverhältnis von 10:2.

So müssen wir weiter auf den ersten Punktgewinn in der Rückrunde warten. Das wird noch eine sehr schwere Saison, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt müssen - nein werden - wir gegen andere Teams einfahren. 

Das nächste Spiel ist ein Auswärtsspiel im Shakespeare . Dann geht es am Samstag um 19.00 Uhr gegen das C Team, das mit schon 3 Punkten aus 2 Rückrundenspielen einen Lauf hat. 

Bis dahin - GOOD DARTS! 

Trotz Mücke keinen Stich...

Das erste Spiel in der Rückrunde lud alte Bekannte in den Gutenberghof-Keller ein! Die 4 Jungs vom PDC waren aber nicht nur zum Newcastle-Trinken gekommen. Sie nahmen, im Rückblick völlig verdient, auch die Punkte mit ins Roadhouse.

Dabei verliefen die ersten Einzel so vielversprechend. Mücke bei seiner B-Team-Premiere ließ Lars mit 3:1 trotz 146 Checkout des Gegners keine Chance. Und Hermann rang Ulf nach Mad-House-Orgie im ersten Leg souverän, auch Dank eines LD18 im 3. Leg, mit 3:0 nieder. Nermin roch gegen Heiko nach 4 Legs und 2:2 Stand am Sieg. Und auch Headshot führte schon 2:1 gegen Andreas...leider gingen beide Spiele im Decider an die PDCler.

Bei den beiden Doppel-Partien kann man sagen - da war mehr drin als 2 x 1:3! Frank und Hermann hatten in jedem Leg Check-Darts, konnten aber eben nur einen davon nutzen. Und Mücke und Headshot hätten mit mehr Fortune auf den äußeren Ring ebenfalls gewinnen können. Aber hätte, hätte....

Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Mücke siegte souverän 3:1 gegen Ulf, die restlichen Einzel gingen sämtlich an PDC. Heiko und Andreas waren konstanter als Hermann und Nermin. Ärgerlich nur, dass Headshot wieder knapp im Decider gegen Lars verlor und sich für sein sehr gutes Spiel nicht belohnte. Die beiden unbedeutenden Doppel endeten 1:3 aus unserer Sicht.

3:9 verloren gegen einen guten Gegner. Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Dann müssen die Punkte gegen den Abstieg eben gegen andere Gegner geholt werden. Gegen die Jugendriege von H96 D im nächsten Spiel wird dieses Unterfangen allerdings warten müssen...

An diesem mystischen Datum trafen sich das das B Team und die Zeitdiebe A  um diesen kleinen Feiertag gemeinsam zu begehen. Wird es unglücklich, oder gibt es eine schöne Bescherung zur Weihnachtspause? 

Angetreten waren für das Shakespeare: Nermin , Marvin (C-Team) , Benjamin (D-Team) , Michael , Hermann und Frank, um sich nicht wie in der letzten Saison gegen die Zeitdiebe  die Punkte klauen zu lassen. 

Für unseren Gast die Zeitdiebe gingen Frank F., Serge, Sascha und Kai ans Oche. 

Bemerkenswert der fantastische Einstieg von Schneewittchen Nermin in ihr erstes Einzel. Nach 9 Darts standen nur 121 Punkte zum legendären Leg an….leider verlor sie dieses Leg , musste in den Decider ,Hermann, allzeit erreichbar…piep…unterbrach unsere Konzentrationsmeisterin…weg war das Leg und die Partie. Sorry!  

Marvin und Benjamin unser Support aus C Team und D Team zeigten, dass sie jederzeit auch in der Bezirksliga alles im Griff hatten. Starte Leistungen, jeweils 3:0. 

Michael hatte gegen Sascha keinen leichten Stand und verlor sein Einzel mit 1:3. 

In den anschliessenden Doppel kamen Marvin und Frankk zu einem glatten 3:0, obwohl TC Frank sein Visier nicht richtig eingestellt hatte, aber er checkt halt.

In der parallelen Partie unterlagen Nermin und Headshot abermals im Decider 2:3 .

Mit 3:3  in die zweite Spielhälfte, ein Spiegelbild - fast :

Unser B Team gastierte gestern im Schwimmbad an der Himmelthür in Hildesheim, um dort das erstes Drittel der Bezirksliga Saison gegen die dort spielenden Dartnados zu beschliessen. 

Auf die Fahrt dorthin machten sich ein“ Six Pack“ ( Nermin, Headshot, Hermann, Helge, Tim und Frank) 

Wie wir, hatten die Dartnados, vor dieser Partie ein ausgeglichenes Punktekonto. In der letzten Saison zeigten sie ihr Können noch in der Bezirksoberliga; wir erwarteten einen heissen Tanz zum Halloween.

Und so entwickelte sich in den Einzelpartien genau dieser Hexentanz! Hermann verlor gegen den gut aufgelegten Uwe auf dem Papier recht glatt mit 0:3. Unser Hellboy Helge konnte sich im Decider mit 3:2 gegen Marko durchsetzen und zeigte mit seiner ersten 180 der Saison und einem "fast 15er Leg", dass das Höllenfeuer wieder brennt! 

In den Einzel 3&4 ein Spiegelbild: Schneewittchen wurde mit 0:3 auf die Füße getreten, während Tim mit den Ausgleich über den Decider für uns erkämpfen konnte.

Die folgenden Doppelpartien wirkten wie verhext: Nermin und Micha Headshot zogen gegen Uwe und Thomas mit 0:3 und Frank und Tim gegen Marko und Markus mit 1:3 ohne echte Chancen den Kürzeren. 

Die Hausherren konnten ein 4:2 mit in die Halbzeit nehmen und wähnten sich ein wenig schon auf der Siegerstraße.

Es musste sich was ändern und das nicht nur auf einigen Positionen!  

Nach den ersten Einzel , ging nach Nermins 3:2 im Decider ein Rück durch die Mannschaft. Sie verkürzte auf 3:5.  Helge  3:2 und Tim 3:0 - Yes, sie konnten ihre starken Einzelpartien aus der ersten Hälfte bestätigen…nein sie konnten sie toppen!  Wir waren wieder dran: 5:5 vor den abschliessenden Doppelpartien. 

Diese neuformierten Doppel gingen durch ein Wellental. Beide lagen nach den ersten zwei Leg bereits mit 0:2 hinten. TC Frank, zum Zuschauen verdammt, sah schon die Felle fortschwimmen…. Helge und Micha verloren ihre Partie mit 1:3, konnten dann aber dem kleinen Wunder an der Himmelsthür mit beiwohnen. 

Tim und Hermanns „Wiederauferstehung“! 

Sie kämpften sich in den Decider. Es nahte nun bereits zum zweiten mal in dieser Saison die Stunde von „The Power Hermann“.  In seiner unnachahmlichen Art , mit einem 99er Finish!

  Das 6:6 !  Mega Teamleitung! Mega Stimmung! 

Da zog es einige von uns trotz der späten Stunde in den heimischen Pub um das mexikanisch zu zelebrieren.

Das B Team verabschieden sich in die vierwöchige Halloween -Dartpause mit 6 Punkten aus 6 Spielen ! 

Bis zum 22.11.2019- allen Team wünschen wir :  GOOD DARTS!  

 

 

Am gestrigen Freitag empfingen wir das bis dahin ungeschlagene A-Team des DC Luthe.

Zwar hatte das Team aus dem Westen der Region bislang nur 2 Spiele auf ihrem Konto, so war nach einem kurzen Check im Ligamanager klar, dass sie zwei Spieler mit besonderer Qualität in ihren Reihen hatten. Also ein echter Brocken, zumal wir mit Marc und Helge zwei unserer Punktgaranten aus der Vorsaison nicht am Start hatten und Leon nun ja fest im A-Team sein Können darbieten wird. 

Schon beim gemeinsamen Einwerfen wurde klar, dass sich sich ein knapper und heisser Dartabend ankündigte. 

Halbzeit 1:

In den ersten Einzel konnte Hermann dem guten Score von Kay nur im ersten Leg etwas entgegensetzen , so dass wir dieses Spiel mit 1:3 an den DC Luthe abgeben mussten. 

Im Parallelspiel war unser „Junior“ Tim  ein Garant für Zuverlässigkeit, gewann sein Spiel knapp gegen Marcel (uns bekannt aus dem Montagsturnieren) im Decider mit 3:2.

Auch die beiden folgenden Einzel wurden geteilt. Schneewittchen hat den Kevin mit 3:1 vom Board geschickt, Micha Headshot konnte gegen den bis dahin ungeschlagenen Jürgen immerhin ein Leg holen, verlor aber ebenso 1:3.

Trotzdem gute Leistung!   Alles im Plan! 

Die Doppel gingen ebenfalls unentschieden aus. Frank und Tim verloren 1:3 , hatten aber Legdarts zum 2:1. Man merkte, dass Frank nicht in seinen Spielrhythmus gekommen ist und auch beim Checken nicht die gewohnte Sicherheit hatte. 

Im zweiten Doppel liessenNermin/Headshot  nichts anbrennen und sicherten mit einem 3:1 uns das Unentschieden zum Pausentee. 

Vor einer Woche war Schneewitchen mit 4 Zwergen zum 3. Spieltag in die Stammestraße gereist. Es galt, die Däumlinge vom 96-D-Team im Zaum zu halten. Kurz zusammengefasst: die Jungs zogen uns am Nasenring durch die Manege. 1:11 bei 11:35 Legs sprechen eine deutliche Sprache. Im Einzel hatte lediglich Hermann einen (!) Matchdart. Immerhin sorgten Nermin und Micha für den ehrerettenden Punkt. Fazit: es werden noch andere Teams unangenehme Erfahrung mit diesem talentierten Haufen von 96 machen. Für uns galt: Mundabwischen und aufs nächste Spiel schauen!

Das stand nun gestern beim HDSC in Linden an. Wieder von 4 fleissigen Helfern begleitet betrat Schneewitchen die altehrwürdige Pestalozzi-Klause. Es gab kaum jemanden in der Kneipe, den Nermin nicht kannte und herzte. Der Gegner hatte schon 2 Siege eingefahen und mit Tim einen guten Bekannten aus dem Shakespeare in seinen Reihen. Wir dafür Leon, der heute seinen letzten Einsatz für sein Schneewitchen ablieferte. Und so gab weder er, noch Hermann und natürlich auch nicht unser Schneewitchen eines der beiden gespielten Einzel ab, Tim und Micha holten Einzel 7 und 8. Und wenn es einmal läuft, dann werden eben auch alle 4 Doppel von Nermin und Micha sowie Leon und Tim gewonnen. Bumm - 12:0, das hat unser Team selbst in der Bezirksklasse nicht geschafft. Super Reaktion auf das klägliche Spiel bei 96! Nun gilt es, mit voller Truppe nächsten Freitag zu Hause das Team  aus Luthe erfolgreich in die Schranken zu weisen. 

Das B-Team wünscht Leon für seine zukünftigen Einsätze im A-Team viel Erfolg. Danke für deine Super-Leistungen, du bist immer wieder gern gesehen in unserer Mitte!!!

Schneewitchen muss nun vorübergehend mit nur 6 Zwergen haushalten. Die Suche nach Ersatz ist schon im vollen Gange. Aber über Initiativbewerbungen freuen wir uns auch!

Hei hoh!

 

Am gestrigen Freitag machten sich Schneewittchen (Nermin) mit ihren 7 Zwergen - „nee, da waren es nur noch sechs!“  - vom Gutenberghof auf zu ihrem ersten Auswärtsspiel ins Piccoli’s Roadhouse.  

 Das dort beheimatete A Team des PDC hatte ebenfalls sein Auftaktspiel in der Bezirksliga gewonnen; wir erwarteten ein sehr enges Spiel. 

 Dieser schweren Aufgabe stellte sich Schneewittchen ( Nermin ) und ihre 6 Zwerge ( Tim, Leon, Michael, Hermann, Helge, Frankk),  

 Beim Auftakteinzel zeigte der „Nachwuchszwerg“ Leon  sein aussergewöhnliches Talent. Bei seinem 3:0 gegen Lars, mit einem 78 er Average! Die Männer vom PDC waren beeindruckt!  

Quelle: Youtube

HeiHo, HeiHo! ....wir sind vergnügt und froh....

 

 

Nach dem hart erkämpften Aufstieg in die Bezirksliga haben die alten Säcke vom B-Team für die neue Saison frisches Blut eingekauft!

 

SHAKES B Team 2019 2020

 

 

Die ÜFÜ`s Micha, Frank, Marc und Hermann und der Mitvierziger Helge bleiben dem Team erhalten und wollen alles dafür tun, damit der Klassenerhalt gelingt. Teamkäptn Frank hat in der Sommerpause die Kaderplanung ergfolgreich vorangetrieben. So konnte er mit Nermin die wohl zur Zeit beste Shakespeare-Dame verpflichten. Und mit Tim hat er dann die dringend notwendige Verjüngungskur begonnen.

Gleich der Saisonstart gegen das Shakes-C-Team am 30.08. wird der erste Gradmesser und wird zeigen, wo die Reise in dieser Saison hingeht.

Good Darts allen Shakespeare-Dartist-Teams!

 

Bei den sehr gastfreundlichen Vikings absolvierte das Kern-B-Team sein erstes und einziges Testspiel vor der neuen Saison. Nermin, Micha, Helge  und Hermann ließen beim deutlichen 13 zu 1 gegen das gemischte A/B Team der Vikings kaum Legs der Gegner zu. Schön, im Vorfeld noch mal unter Wettkampfbedingungen zu spielen. Und nochmals Danke an die Vikings für die kurzfristige Zusage. Gern erwarten wir euch zu einem Vergleich bei uns im Shakespeare.

Wer ist Online?

Aktuell sind 538 Gäste und keine Mitglieder online

Team Archiv