Am Sonntag, den 13.5.18, nahm die erstmals formierte Shakespeare-Jugend-Mannschaft mit einer Delegation von 4 Mutigen am diesjährigen Hanno-Cup in Alfeld teil. 
Melina, Kevin, Sascha und Nemanja (v.l.) machten sich am Sonntagmorgen mit Maurice und Tim auf den Weg in die Steeldart-Zentrale Alfeld. Per Zug genossen sie eine ruhige Anfahrt und kamen schon am Hauptbahnhof mit den Jugendspielern von Hannover 96, sowie dem sehr netten und aufgeschlossenen Andreas Rollwage, in Kontakt.
 
 
Am Spielort angekommen, ging es ans große Orientieren und Einspielen, bis das Turnier begann. 
Unsere 'erfahrene' Melina Liehr miemte entschieden souverän die Teamcapitänin und führte die Truppe durch Einzel, Doppel und Pausen. Shakespeare spielte über den Tag 3 halbe Spieltag (je 4 Einzel und 2 Doppel) gegen das Team der Marie-Curie-Schule, Hannover 96 [2] und SZDA [2]. In fast allen Spielen holte Shakespeare mindestens ein Leg und unterlag oft nur knapp in langen Krimis auf die berühmte(n) Doppel (1). 
Individuelle Highlights wurden trotzdem geworfen, so verpasste Kevin knapp seine erste 180 und Nemanja checkte sein erstes 100er- Highfinish im Match. 
Sascha würgte den später zweitplazierten Spielern der Marie-Curie-Schule nach einem 0:2 Rückstand ZWEIMAL ein 3:2 rein. #Autsch #Passiert. 
 
 
 
Im Spiel um Platz 5 kamen der Hunger, die mangelnde Ausdauer und Konzentration zum Tragen und die Punktedifferenz entschied den Rest. 
Nach knapp 10 Stunden in Alfeld kam es zur Siegerehrung, bei dem der Shakespeare-Jugend mit ein paar Sätzen Flights fürs Erreichen des sechsten von sechs Plätzen gratuliert wurde. 
Unsere jüngsten Spieler zeigten typisches Post-Match-Verhalten, das von Zufriedenheit bis zur starken inneren Unruhe reichte. Ein Abbruch der Dartspiellaune provozierte dieses Turnier nicht, vielmehr stärkte es den allgemeinen Ehrgeiz. Dies nimmt der Jugendwart zufrieden zur Kenntnis und lobt die Mannschaft für ihren Einsatz und ihr Durchhaltevermögen.
 
 
Im Gesamten kann man im Auftritt der Shakespeare-Jugend ihrem Trainingsstand entsprechend den Ausgangspunkt Großens erkennen. Die gesammelten Erfahrungen und Spielleistungen werden wir umgehend reflektieren und in unser Training einbauen. 
 
Wir beglückwünschen Hannover 96 [1] für den Sieg beim diesjährigen Hanno-Cup und danken den Veranstaltern und Ausrichtern für ein spaßiges Turnier. Wir sind gerne wieder dabei
.
Seid gefasst!
 

Kommentare   
#1 Michael Kull 2018-05-17 09:08
Meinen Glückwunsch dem Nachwuchs. Toll auch, das jeder der vier sein persönliches Erfolgserlebnis gehabt hat und Lust auf mehr verspürt.
Dank auch an die Jugendleitung der Dartists. Riesig, was da passiert.
Zitieren
Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen der Kommentarfunktion haben sie sich die Datenschutzerklärung durchgelesen und sind mit den Bedingungen der Datenspeicherung einverstanden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 532 Gäste und keine Mitglieder online

Neuste Kommentare

Team Archiv