Vorweg einmal das Unwichtige:

Shakespeare A vs. Diedersen B geht 9:3 an uns

 

Monatelang wurde hinter abgeklebten Scheiben an dem gearbeitet, was sich nun gestern präsentiert hat.

Es wurde gesprochen, trainiert, ausprobiert und reingehauen. Allen voran marschiert Dart Vader mit wehender Fahne und tritt solange in Ärsche, bis von alleine gelaufen wird. Die Trainingsweltmeister heißen Ratze, Leon, Martin, Marcel, Sebi, Johnny. Und man merkt, dass da etwas heranwächst. So etwas braucht Zeit und Fleiß. Und jetzt ist es passiert!

Gegen Diedersen traten 7 hochmotivierte Spieler an, die eine solche Einheit waren, dass das Ergebnis zur Randnotiz degradiert wird. Es ist ab und an Nervosität zu bemerken, aber kein Druck mehr. Denn eines ist klar, es verliert kein Spieler meiner Mannschaft, sondern wir als Manschaft, oder eben andersherum. Deutlich wird das in besonders spannenden Phasen. Last Leg Decider? Kein Problem! Es wird einfach weitergespielt und man gewinnt. Völlig entspannt und gelöst. Das hat Gesicht, meine Damen und Herren!

 

Diedersen reist mit fünf Spielern an und es kommt wie es kommen muss. Think'o Jensen hat sich überlegt unsere Nummer eins auf die sechs zu setzen und ihm das Freilos zu spendieren. Berichten zu Folge beißt sich der Kopf der Manschaft immer noch in den Hintern, das bewährte System geändert zu haben. Aber was soll es!

Think'o startet gegen Stefan Baake und kommt nicht richtig rein. Verliert mit Gegenwehr 1:3

Johnny schnappt sich den Veteranen Tony und ist 3,67 Minuten später schon wieder draußen und erzählt irgendwas von Eiern. Wie eigentlich den ganzen Tag! 3:0

Martin verliert gegen Olaf 1:3, bei ihm ist zu sehen, dass er immer weniger nervös ist und richtig stark am Gas ist. Gestern hat es noch nicht ganz gereicht

Leon spielt gegen den NDV Präsidenten Reinhold und gestaltet dieses Spiel ebenfalls relativ einseitig. Einen ganz herzlichen Dank an Aspirin Complex. Ohne wäre der kranke Junge gar nicht startfähig gewesen. 3:0

Marcel geht gegen Freilos gnadenlos ins Rennen, lässt ihm keine Chance und gewinnt 3:0

Ratze macht es Johnny und Leon nach und besiegt Gavin ebenfalls mit 3:0

Leggerhaltnis nach den Einzeln 14:6!

Nach den Einzeln steht es 4:2

Anmerkung von Ratze: jetzt kommt erst noch unsere bessere Hälfte! Und er sollte Recht behalten.

Die Doppel werden 5:1 gewonnen. Die Paarungen Marcel/Johnny, Martin/Leon und Ratze/Sebi Orgeln alles nieder, was sich vor sie stellt. Und das mit einem Lächeln im Gesicht und der nötigen Gelassenheit.

Für den Lacher des abends sorgt dann noch ein mitgereister Spross aus Diedersen. Last Leg, Marcel steht auf Doppel und hat bereits zwei Pfeile hart am Draht platziert. Im Hexenkessel wird es still und man hört nur eine Stimme. Boah, ist die geil! 

Beste Sendezeit für einen Matchdart! Alle hauen sich weg, Marcel setzt ab und rollt sich ebenfalls ab. 20 Sekunden schallendes Gelächter. Marcel setzt wieder an und versenkt humorlos den Matchdart zum 7:3!

Alter Hase halt.

Wir stehen jetzt am Anfang eines neuen Weges. Dem Weg einer echten Mannschaft. Den wollen wir weitergehen und alle einladen sich von der Begeisterung anstecken zu lassen. Training ist Dienstag und Donnerstag, wer Mal gucken möchte, kommt gerne vorbei.

 


Kommentare   
#1 Martin Seffers 2019-10-13 15:03
Schöner Bericht und ein toller Abend :lol: , ich bin stolz ein Teil dieses großartigen Haufens zu sein. Abfahrt Abfahrt, ... Und es geht weiter 8)

You have no rights to post comments

Wer ist Online?

Aktuell sind 379 Gäste und keine Mitglieder online

Team Archiv